Allgäuer und Pfälzer verbindet enge Freundschaft

Beim größten Winzerfestumzug Deutschland gewinnt der Festwagen "Allgäu und Pfalz" den 1. Preis

Das Gespann mit Holzfass auf der historischen Pfälzer Karre, gezogen von Allgäuer Burschen bekam den ersten Preis von Neustadt an der Weinstraße. (Foto: Carmen Notz)

Leutkirch/Gimmeldingen / sz Seit 50 Jahren besteht die Freundschaft zwischen den Familien Lutz aus Leutkirch und Steigelmann in Gimmeldingen bei Neustadt an der Weinstraße. Die beiden Söhne Elmar Lutz und Thomas Steigelmann vom gleichnamigen Weingut kennen sich von Kindheit an. 2007 wurde Elmar Lutz zum Bacchus und 2009 zum Ehrenbacchus von Gimmeldingen ernannt. Zum Zehnjährigen ging es mit 150 Freunden, darunter die Nibelgauer Katzen sowie die beiden Musikkapellen (MK) aus Wuchzenhofen und Schloß Zeil zum größten Winzerfest mit Festzug nach Neustadt.

„Es freut mich riesig, dass so viele Freunde und rund 100 Musikanten aus dem Allgäu zu meinem Jubiläum mitgekommen sind. Dass wir mit unserem urigen Weinfass-Wagen auch noch den ersten Preis gewonnen haben, ist wie eine Krönung“, freut sich der Leutkircher Weingott Bacchus Elmar der Erste. Er und Winzer Thomas Steigelmann mit Frau Sabine sowie Bacchus-Mutter Gerda Lutz begrüßten die Freunde samt der MK Schloß Zeil mitten im Weinberg. Die Zeiler Musikanten brachten ihrem Dirigenten Charly Diepolder zum Geburtstag ein Ständchen dar.

Die MK Wuchzenhofen spielte derweil schon auf dem großen Festplatz mitten in Neustadt mit zünftiger Blasmusik auf. Danach folgten die Zeiler. Man genoss die Stimmung an Weinständen und bei Fahrgeschäften, bevor es zum Festabend nach Gimmeldingen ging. Bei Pfälzer Spießbraten, den mehrfach prämierten Steigelmann-Weinen und ausgelassener Stimmung feierten die Allgäuer das Bacchus-Jubiläum. Musikanten aus beiden Kapellen spielten auf, es wurde gesungen und auch die Ortsvorsteherin Claudia Albrecht war mit Freude dabei.

Pünktlich zum Festzug am Sonntag mit fast 100 Gruppen schien die Sonne in Neustadt. Etliche Festwagen der Pfälzer Winzer, Weinköniginnen und -prinzessinnen, Musik- und Trachtengruppen boten ein buntes Spektakel, darunter auch die beiden Kapellen aus der Region Leutkirch. Zwischen ihnen wurde der Festwagen des Gimmeldinger Bacchus von acht starken Allgäuer Burschen (Nibelgauer Katzen) gezogen und Elmar Lutz balancierte auf seinem Thron: Einem großen Weinfass, das auf einer historischen Weinkarre aus dem Jahr 1889 befestigt war.

Der Oberbürgermeister begrüßte die Allgäuer und Elmar Lutz. Für den Festwagen und dem bekannten Motto „Allgäu und Pfalz – Gott erhalt's“ wurde die Allgäuer Truppe mit dem ersten Preis der Stadt Neustadt ausgezeichnet.

Weitere Bilder in der Beilage „Leutkirch hat was“ am 18. Oktober und unter www.wir-in-leutkirch.de.

 

Originalbericht: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Allgaeuer-und-Pfaelzer-verbindet-enge-Freundschaft-_arid,10754226_toid,407.html